TERMINE FÖRDERVEREIN ANFAHRT IMPRESSUM KONTAKT
 
STARTSEITE
AKTIVITÄTEN / PRESSE
KOOPERATIONEN
SCHULPROFIL
SCHULALLTAG
SCHULEINGANGSPHASE
LESEFÖRDERUNG
MUSISCHE BILDUNG
IM JAHRESKREIS
OFFENER GANZTAG
BETREUUNG BIS 14:30 UHR
SCHULMITWIRKUNG
LEHRPLAN / RICHTLINIEN
ELTERN ABC
GESCHICHTE

AKTIONEN
mehr
Kompletten Artikel lesen:
Einfach auf des Bild klicken
 
Lesen Bücherei
 
Walt Disney

Leseförderung – unser Lesekonzept

Eine zentrale Aufgabe ist die  Förderung der Lesekompetenz. Lesen ist erforderlich, um sich Informationen zu beschaffen, Sachverhalte zu verstehen, Arbeitsaufträge zu erschließen und diese umsetzen zu können.

„Die Kinder erfahren, dass Lesen eine Auseinandersetzung mit der Welt ermöglicht und Vergnügen bereiten kann. Dazu werden an unterschiedlichen Texten Leseinteresse, Lesebereitschaft, Lesefertigkeit und sinnverstehendes
Lesen entwickelt. Beim Hören und Lesen literarischer Textebeschäftigen sich die Kinder mit wichtigen, sie bewegenden Fragen und setzen sich identifizierend und abgrenzend mit literarischen Figuren auseinander…“

(Beschlüsse der Kultusministerkonferenz, Bildungsstandards im Fach Deutsch für den Primarbereich)

Ein Team engagierter Eltern in Zusammenarbeit mit Frau Edel und Helferkindern aus den 4. Klassen öffnet zweimal wöchentlich die Schülerbibliothek „Bücherwurm“, von den Kindern oft liebevoll BÜ genannt.
Hier können die Kinder aus ca. 2000 Titeln Bücher auswählen, sie können stöbern, einander bei der Buchauswahl beraten, Empfehlungen aussprechen. Vom Bilderbuch bis zum Jugendroman, vom Märchenband bis zum Sachbuch findet jedes Kind hier interessante und zum Lesen animierende Lektüre.

· Jede Klasse nimmt am „Antolin-Programm“ teil. Mit diesem Online-Programm zur Leseförderung können die Kinder Fragen zu den vorher gelesenen Büchern beantworten.

·  In den Klassen 1-3 gibt es die „Lesegeister“, eine Buchreihe, die das sinnentnehmende Lesen unterstützt, indem die Kinder später einen Fragebogen zu dem Buch ausfüllen müssen.

· Wöchentlich kommen „Lesemütter“ oder „Lesepaten“ in die Schule, die sich von einzelnen Kindern vorlesen lassen.

· Die Kinder der 4. Schuljahre lesen den Erstklässlern als „Lesepaten“ vor.

· Einmal im Jahr findet an der Schule – in Verbindung mit dem bundesweiten Vorlesetag im November – ein Vorlesetag (sogenanntes Flurlesen) statt. An diesem Tag kommen „Vorlesepaten“ in die Schule und lesen den Kindern in kleinen Gruppen aus aktuellen Kinderbüchern vor.

Viele zusätzliche Aktionen wie Ausstellungen von Büchern zu einem Thema in der Klasse, Büchereibesuche, Literaturnächte, Bücherralley und Lesewettbewerbe fördern und wecken die Neugier und die Lesefreude der Kinder.

Lesewettbewerb

Dieser wird vom Jugendzentrum in Werden organisiert. Jedes Jahr nehmen Kinder aus dem dritten Schuljahr an diesem Wettbewerb teil.